Elisabeth Scharfenberg

Tiere im Altersheim

Tiere als Therapie

  Demenzkranke leben oft in ihrer eigenen Welt und sind dort nicht mehr leicht zu erreichen. Wenn Sprache und Gespräche als Mittel der Verständigung nicht mehr taugen, wird es schwierig, noch eine Verbindung herzustellen. Dass Tiere dabei eine Hilfe sein können, ist bekannt. Doch wie sieht das aus? Das habe ich...

Weiterlesen
Persönliches Happy End

Persönliches Happy End

Kürzlich war ich im Kino. Das mache ich eher selten. Darum wähle ich mir auch immer sehr genau aus, welchen Film ich mir auch wirklich ansehen möchte. Diesmal traf die Wahl „Frühstück bei Monsieur Henri“. Ein wirklich netter französischer Film, bei dem es um eine junge Frau und einen alten,...

Weiterlesen
Gerechtigkeit

Was ist gerecht?

  Häufig ist in diesen Tagen von Protestwählern die Rede. Von Menschen, die mit den derzeitigen Verhältnissen irgendwie unzufrieden sind und dieser Unzufriedenheit Ausdruck verschaffen wollen - indem sie eine Partei wählen, mit deren Grundsätzen sie vielleicht gar nicht übereinstimmen. Einige wollen vielleicht nur, dass sich irgendetwas ändert. Andere fühlen sich von der Gesellschaft ungerecht behandelt. Doch was...

Weiterlesen
Einschulung 1969

Mein erster Schultag

Jedes Jahr nach den Sommerferien ist es soweit: die Einschulung steht an. Für mich persönlich spielt dieser Tag eigentlich keine Rolle, habe ich doch selbst keine Kinder mehr in diesem Alter und für Enkel im Einschulungsalter bin ich noch zu jung. In diesem Jahr aber sehe ich es mit anderen...

Weiterlesen
Was brauchen pflegende Angehörige

Was brauchen pflegende Angehörige

  Bei meiner Veranstaltung "Who cares? Was pflegende Angehörige brauchen" habe ich mit interessanten Gästen auf dem Podium und im Publikum über die Situation pflegender Angehöriger diskutiert. Nebenbei hatte ich Gelegenheit, die Fragen rund um dieses Thema im Gespräch mit Dr. Hanneli Döhner von der Angehörigeninitiative "wir pflegen e.V." und Gabriele...

Weiterlesen
Welche Richtung?

Mit Navi durchs Leben

  Schicksal - das Wort kann man als positiv oder tragisch empfinden. Aber was wäre, wenn wir unser Schicksal programmieren könnten - als Navi durchs Leben?...

Weiterlesen
Sex im Alter

Sex im Alter – ein Tabu?

Bei dem Thema Sex im Alter werden bei vielen die Lippen schmal. Das ist etwas, worüber „man“ nicht redet. Nicht weil es Sex im Alter nicht gibt. Nein, Sex im Alter ist ein ganz großes Tabuthema....

Weiterlesen
Karin Wolowiec

Keiner soll seinen Weg alleine gehen

„Wenn jeder seinen Weg alleine geht, dann ist das traurig.“ Ob Depression, Angststörungen, Burnout-Syndrom – psychische Krisen können jeden Menschen treffen. Wer wegen einer akuten Krise oder eine länger währenden Krankheit in die Bezirksklinik Rehau kommt, hat das Glück, auf Karin Wolowiec zu treffen, seit rund 24 Jahren ehrenamtliche Patientenfürsprecherin. Sie...

Weiterlesen
Tschüss Ponyhof!

Tschüss Ponyhof!

Warum nur fällt es uns immer wieder im Leben so schwer, Ross und Reiter zu nennen? Klar und deutlich zu sagen, was wir wollen oder eben nicht? Wie oft eiern wir rum, bleiben im Ungefähren, wollen nicht anecken, wollen die Nette sein...

Weiterlesen
Japan

Pflege in Japan

  Wer nach Japan reist, kann, was die Pflege betrifft, ein wenig in unsere Zukunft blicken: Eine alternde Gesellschaft ist auf der Suche nach Möglichkeiten, die zunehmende Zahl pflegebedürftiger Menschen zu versorgen. Beim Besuch eines Pflegeheims fiel mir ein Aspekt besonders auf: der selbstverständliche Umgang mit Robotern im Pflegeheim.   ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Musik: Ishikari Lore...

Weiterlesen