Sex im Alter – ein Tabu?

Sex im Alter

Sex im Alter – ein Tabu?

Bei dem Thema Sex im Alter werden bei vielen die Lippen schmal. Das ist etwas, worüber „man“ nicht redet. Nicht weil es Sex im Alter nicht gibt. Nein, Sex im Alter ist ein ganz großes Tabuthema.

In unserer jugendwahnsinnigen Gesellschaft ist Sex das Privileg der jungen, straffen, schönen Menschen. Aber so ist das Leben eben nicht. Da Leben ist nicht nur jung und straff und schön. Das Leben zeigt uns, dass es gelebt wurde. Mit Schrammen, Falten, Narben und auch dem ein oder anderen Fettpolster. Das Leben zeigt uns aber auch, wie lebendig wir sind – und das im jedem Alter. Und ein ganz klares Lebenszeichen, das ist Sex.

Dieser Tage sagte eine ältere Freundin, die frisch im Rentenalter angekommen ist, zu mir: Das Verrückte ist, dass wir das Alter im Kopf nicht merken. Und das stimmt. Ich höre heute öfter: 50 ist das neue 40. Ja, in meiner eigenen Wahrnehmung ist da was dran. Wir fühlen uns also jung und werden trotzdem alt. Warum ist es dann peinlich, über Sex im Alter zu sprechen? Er gehört doch zum Leben dazu – in jedem Alter! Übrigens auch bei Demenz oder Behinderung.

Pflegende kennen das Bedürfnis alter Menschen nach Nähe

 

Für viele Menschen, die in Pflegeeinrichtungen oder Wohngruppen für Menschen mit Behinderungen arbeiten, ist das Realität und einfach Alltag. Professionelle Pflegekräfte kennen genau diesen Wunsch älterer Menschen nach Nähe. Und darum gibt es sie, die Sexualbegleiterinnen und Sexualbegleiter. Menschen, die in Pflegeeinrichtungen kommen und gegen Geld sexuelle Wünsche der Bewohnerinnen und Bewohner erfüllen. Dann, wenn keine Partnerin oder kein Partner mehr da ist. Dann, wenn Menschen sich genau das wünschen.

Und wer möchte da zu alten oder behinderten Menschen sagen: Das geht doch nicht! Liebe und Lust kennt kein Alter und kein Schönheitsideal. Liebe und Lust endet nicht bei Bindegewebsschwäche und Falten. Liebe und Lust ist männlich und weiblich, egal wie alt. Ich hab mir lange darüber Gedanken gemacht. Wir sollten uns mehr mit dem Leben und allen seinen Facetten befassen. Und diese Facetten sollten wir auch jedem in jedem Alter zugestehen.

Ihre

Elisabeth Scharfenberg

Einen guten Artikel zu dem Thema finden Sie auch hier: http://www.sueddeutsche.de/leben/sexualbegleiter-fuer-behinderte-menschen-bettys-erstes-mal-1.2235045

 

Keine Kommentare

Kommentare

mehr
X

Sie müssen vor der Seitennutzung der auf dieser Seite geltenden Datenschutzbestimmung ausdrücklich zustimmen.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich einverstanden!

Mehr Informationen dazu, wie Ihre Daten verarbeitet werden.
Datenschutzerklärung

  • Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, antworten Sie bitte mit "NEIN". Alle automatisch gesetzten Cookies werden anschließend unwiderruflich gelöscht und keine persönlichen Daten gespeichert.

  • Funktionale Cookies Aktivieren (erforderlich)
    Die Nutzung dieser Seite und die ordentliche Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sind ohne funktionale Cookies nicht möglich. Funktionale Cookies enthalten auf dieser Website keine persönlichen Daten.

  • Analyse-Tools Deaktivieren
    Dies umfasst Dienste wie Google Analytics, mit denen Seitenaufrufe gespeichert und, z. b., für die Optimierung von Inhalten ausgewertet werden

  • Mehr Informationen dazu, wie Ihre Daten verarbeitet werden.

    Datenschutzerklärung

  • Zeige alle bis zu diesem Zeitpunkt gesetzten funktionalen Cookies.

Datenschutz wird initialisiert ...
Bitte bestätigen Sie! Anschließend wird Ihr Browser diese Seite automatisch verlassen. Bitte verraten Sie uns, weshalb sie die Datenschutzerklärung dieser Seite ablehnen.
Dabei wird lediglich Ihre Nachricht -ohne zusätzliche Daten oder Werte- gespeichert.